+49 (0)2173 / 49036-30 [email protected]
Seite wählen

Normpumpen

Standardisierte Bauweise, Austauschbarkeit, weit verbreitet in Industrieanwendungen.

Normpumpen

Unter industriellen Normpumpen versteht man Pumpen, die nach bestimmten branchenweiten oder internationalen Normen und Standards hergestellt und spezifiziert sind. Diese Normen legen bestimmte Anforderungen an das Design, die Leistung, die Abmessungen, die Materialien und die Betriebsparameter der Pumpen fest, um eine einheitliche Qualität, Interoperabilität und Sicherheit sicherzustellen.

Normpumpen werden häufig in Industriezweigen eingesetzt, in denen spezifische Anforderungen an die Pumpenleistung und -qualität bestehen. Ein Beispiel dafür ist die chemische Industrie, in der die Handhabung aggressiver Chemikalien und die präzise Dosierung von großer Bedeutung sind. Normpumpen gewährleisten, dass die Pumpen den definierten Standards entsprechen und somit den Anforderungen dieser anspruchsvollen Anwendungen gerecht werden.

Die DIN 2532 und DIN 24255 sind deutsche Normen, die sich mit Flanschen und Anschlussmaßen von industriellen Pumpen beschäftigen. Diese Normen legen die Abmessungen, Toleranzen und technischen Spezifikationen für die Flanschverbindungen von Pumpen fest, um die Interoperabilität zwischen Pumpen und Rohrleitungssystemen sicherzustellen.

  • DIN 2532: Diese Norm beschäftigt sich mit Flanschen für Großflanschverbindungen, die in industriellen Anwendungen, einschließlich Pumpen, eingesetzt werden. Sie spezifiziert die Maße und die Form der Flansche sowie die Gewinde- und Bohrungsdetails.
  • DIN 24255: Diese Norm definiert die Flanschmaße und Flanschanschlüsse von kreiselpumpenähnlichen Maschinen. Sie umfasst die Bauarten und Abmessungen der Flansche für Pumpengehäuse und Pumpenanschlüsse.

Diese Normen sind wichtig, um eine standardisierte Schnittstelle zwischen den Pumpen und den Rohrleitungssystemen zu gewährleisten. Dies ermöglicht es, Pumpen einfach und sicher in bestehenden oder neuen Anlagen zu installieren, ohne dass Anpassungen an den Flanschverbindungen vorgenommen werden müssen. Die Normen gelten auch für andere Ausrüstungsgegenstände in der Industrie und tragen dazu bei, den reibungslosen Betrieb und die Kompatibilität verschiedener Komponenten sicherzustellen.

Einsatzgebiete

Die DIN 2533 und DIN 24255 sind deutsche Normen, die sich mit Flanschverbindungen und Anschlussmaßen von industriellen Pumpen beschäftigen. Die Einsatzgebiete für industrielle Normpumpen nach diesen Normen sind breit gefächert und umfassen:

  • Chemische Industrie: In der chemischen Industrie werden Normpumpen nach DIN 2533 und DIN 24255 in Anlagen eingesetzt, die aggressive Chemikalien, Lösungen und Flüssigkeiten fördern müssen. Die genormten Flanschverbindungen erleichtern die Installation und Wartung der Pumpen in solchen anspruchsvollen Umgebungen.
  • Petrochemische Industrie: Normpumpen werden in der Öl- und Gasindustrie sowie in raffinerietechnischen Anlagen verwendet, um verschiedene Medien zu fördern, wie Rohöl, Chemikalien und petrochemische Produkte.
  • Energieerzeugung: In Kraftwerken, sowohl in thermischen als auch nuklearen, finden Normpumpen Anwendung zur Förderung von Kühlwasser, Dampf, Kondensat und anderen Medien.
  • Wasseraufbereitung: Normpumpen nach DIN 2533 und DIN 24255 werden in Wasseraufbereitungsanlagen verwendet, um Wasser zu fördern, zu behandeln und zu verteilen, sei es für Trinkwasser, Schwimmbäder oder industrielle Prozesse.
  • Lebensmittel- und Getränkeindustrie: In dieser Branche werden Normpumpen für die Dosierung und den Transport von Lebensmittelzutaten, Flüssigkeiten und Getränken eingesetzt.
  • Pharmazeutische Industrie: Die genormten Pumpen finden Anwendung bei der präzisen Dosierung von medizinischen Lösungen, Arzneimitteln und anderen pharmazeutischen Produkten.
  • Chemische Prozesse: In verschiedenen chemischen Prozessen, sei es in Forschungslabors oder industriellen Anlagen, werden Normpumpen verwendet, um Flüssigkeiten oder Chemikalien zu bewegen.
  • Umwelttechnik: In Abwasserbehandlungsanlagen und Luftreinigungsanwendungen werden Normpumpen eingesetzt, um Medien zu fördern und zu behandeln.

Die Normpumpen gemäß DIN 2533 und DIN 24255 sind aufgrund ihrer standardisierten Flanschverbindungen und Anschlussmaße vielseitig einsetzbar und bieten Interoperabilität zwischen verschiedenen Anlagenkomponenten. Die genaue Anwendung hängt jedoch von den spezifischen Anforderungen und Prozessen in den jeweiligen Industriezweigen ab. Für Fragen kontaktieren Sie bitte unsere Experten bei DIA Pumpen.

Unsere Modelle:

Normpumpen

Normpumpe

N-VDK

Q max. 600 m³/h
H max. 100 m

Normpumpe

N/SN/ZN

Q max. 3500 m³/h
H max. 100 m

Normpumpe

NB/NBN/SNB/ZNB

Q max. 1500 m³/h
H max. 30 m